Social Trading

Social Trading ist einefreelancer-606762_1920sensationelle Möglichkeit, sehr rentabel zu Traden. Beim Social Trading sind zahlreiche Trader auf einer Plattform miteinander verknüpft. Einsteiger un>d auch fortgeschrittene Trader können von dem Know-how der Top Trader profitieren. Sie verlinken sich mit dem Profi und folgen automatisch den Trades, die dieser tätigt. Social Trading bekommt einen immer größeren Stellenwert und erfreut sich mitlerweile großer Beliebtheit vor allem bei Trader die erst angefangen haben sich damit zu beschäftigen. Mit dieser Art des Handels können Trader ihr Wissen erweitern und dessen Strategien ausbauen.

Die Auswahl des richtigen Traders

Wie alles immockup-654585_1920 Leben bietet auch das Social Trading einige Gefahren. Wer einem Trader folgen will, sollte einiges beachten, um kein böses Erwachen zu erleben. Wichtig ist zu gucken, wie lange der Trader schon handelt und wie erfolgreich dieser mit seinen Trades war. Wie risikofreudig ist dieser, hat er ein gutes Risikomanagement und passen die Strategien mit meinen Grundsätzen zusammen. Interessant ist auch zu schauen, ob sich dieser an seine Prinzipien hält. Nicht selten folgen angehende Trader, Händler, die einen hohen Profit erwirtschaftet haben, sie lassen aber meistens ganz außer Acht zu schauen, wie lange ist dieser schon auf dem Markt. Hat dieser einfach nur Anfänger Glück gehabt, könnte dies das Konto des Followers ruinieren. Trader, die einem anderen folgen, müssen diesen mit Bedacht auswählen.

Social Traiding ein nützliches Instrument

Wer das Social Tradingblogging-336375_1920 mit bedacht anwendet und nicht einfach blind irgendwelchen Tradern folgt, kann durch diese Art des Traidings enorm profitieren. Egal ob er dabei dem Konto live folgt und so auch mit profitiert oder einfach nur einen Blick auf die Strategie hält. Immer mehr Broker entdecken das Social Trading für sich und bieten dieses ihren Kunden an. Einige Broker bieten zudem an, das die Trader sich untereinander austauschen können und so gezielte Fragen stellen können. Die Verfolger sollten sich im Klaren darüber sein, das auch der Beste Trader einmal mit seinem Handel daneben liegen kann, in diesem Fall verliert auch der Verfolger Geld. Es ist eben nicht jeder Trade erfolgreich und man sollte damit umgehen können. Es ist nur wichtig, das nicht jeder Trade ins Leere führt, denn sonst würde das Konto sehr schnell zerschlagen werden.

Eigene Einstellungen des Social Tradings

Die meisten Anbieterbar-621033_1920 bieten nicht nur die Möglichkeit anderen zu folgen, sie ermöglichen individuelle Einstellungen. Die Trader können ihre Stoppmarken selber setzen und so vorzeitig aus dem Trade aussteigen, sollte der Profi ein höheres Risiko eingehen. Die zweite wichtige Einstellung sind die Pieps, diese bestimmen, wie viel Kapital in den Trade eingesetzt wird. Pieps sind im Prinzip die Geldeinheit des Tradens um es ganz simpel zu erklären. Sie ermöglichen eine Gleiche Einheit egal, auf welchem Markt gehandelt wird.